Zum Inhalt springen
Impressum | Login

News anzeigen

28. Mai 2014
Hilft ihren Landsleuten: Die kroatische Mission in Hannover

Hilft ihren Landsleuten: Die kroatische Mission in Hannover

Katholiken helfen den Flutopfern auf dem Balkan

Gesammelt werden Geldspenden, Nahrungsmittel und Hygieneartikel

Das Hochwasser auf dem Balkan hat eine Welle der Hilfsbereitschaft ausgelöst - auch in der Region Hannover. Die Gemeinde St. Bonifatius in Wunstorf arbeitet eng mit der Caritas in Bosnien-Herzegowina zusammen. "Wir erhalten kontinuierlich Hilfsersuchen um Nahrungsmittel, besonders Kindernahrung", berichtet Caritasdirektor Miljenko Aničić. Viele Menschen sind von der Außenwelt abgeschnitten, ohne Trinkwasser, Nahrungsmittel, Strom und Kommunikationsmöglichkeiten. Diese Menschen können die Helfer nur durch Boote oder durch Hubschrauber erreichen. Die Gemeinde St. Bonifatius will mit Spenden von Nahrungsmitteln und Hygieneartikeln helfen. Sie bittet um

- Mehl, Nudeln, Reis, Speiseöl
- Seife, Duschmittel, Waschpulver, Damenbinden, Baby– und Erwachsenenwindeln

Die Spenden (bitte ausschließlich diese Artikel) können in bereitsgestellten Behältern in zwei Kirchen abgelegt werden:

·  Wunstorf, St. Bonifatius-Kirche, Hindenburgstraße 17
·  Steinhude, St. Maria, Schlesierweg 10

Auch die Kroatische Katholische Mission unterstützt ihre Landsleute. Sie sammelt Spenden auf das Konto bei der Commerzbank Hannover:

Kroatischen Kath. Mission Hannover
IBAN: DE 372504006605490404 00
BIC:COBADEFFXXX
Verwendungszweck : Spende Flutopfer auf dem Balkan