Zum Inhalt springen
Impressum | Login

News anzeigen

08. Dezember 2015
Pfarrer Johannes Lim freut sich zusammen mit dem Pastor des Diakonischen Werkes, Rainer Müller- Brandes, und zwei Ehrenamtlichen vom Verein „Kochen für Obdachlose“, dass es auch in diesem Jahr wieder gelungen ist, die obdachlosen Menschen in Hannover mit einer warmen Mahlzeit zu versorgen. © pkh

Pfarrer Johannes Lim freut sich zusammen mit dem Pastor des Diakonischen Werkes, Rainer Müller- Brandes, und zwei Ehrenamtlichen vom Verein „Kochen für Obdachlose“, dass es auch in diesem Jahr wieder gelungen ist, die obdachlosen Menschen in Hannover mit einer warmen Mahlzeit zu versorgen. © pkh

Ökumenische Essensausgabe wieder geöffnet

Von: Marie Kleine

Wenigstens einmal am Tag eine warme Mahlzeit zu bekommen ist für Menschen, die obdachlos geworden sind, in den Wintermonaten überlebenswichtig. Schon seit 24 Jahren kümmert sich darum die Ökumenische Essensausgabe in Hannover, die von Anfang Dezember bis Mitte März an Werktagen mittags geöffnet ist.

Damit die obdachlosen Menschen auch zu Weihnachten eine besondere Freude haben, haben sich die Grundschüler der Kardinal-Bertram-Schule (KBS) in diesem Jahr für die Ökumenische Essensausgabe ins Zeug gelegt: Insgesamt 121 Pakete mit warmer Kleidung, Hygieneartikeln und eingeschweißten Nahrungsmitteln haben sie seit Anfang November liebevoll zusammengesucht und verpackt.Am Montag konnten die Klassensprecher der KBS zusammen mit der Schulleiterin Andrea Urlaub und Elternvertretern die Päckchen Pfarrer Johannes Lim stellvertretend für die Ökumenische Essensausgabe übergeben. Pfarrer Lim, dessen Gemeinde St. Heinrich mit dem Kirchort St. Clemens die Essensausgabe mitorganisiert, freute sich über die Aktion, die bereits zum vierten Mal stattfand. „2016 feiern wir Katholiken das Jahr der Barmherzigkeit und die Ökumenische Essensausgabe heißt für mich konkret gelebte Barmherzigkeit“, sagte er. „Mitten in unserer Gesellschaft gibt es Menschen, die kein Dach über dem Kopf haben und die auf unsere Hilfe angewiesen sind.“ Gerade in diesem Jahr, in dem die Flüchtlingsthematik so dominierend gewesen sei, sei es wichtig, die unterschiedlichen Gruppen nicht gegeneinander auszuspielen.

 

Organisiert wird die Essensausgabe vom Diakonischen Werk Stadtverband Hannover, der evangelisch- lutherischen Neustädter Hof- und Stadtkirche, der reformierten Gemeinde und St. Heinrich. Die Ökumenische Essensausgabe findet in den Räumen des Caritasverbandes statt und finanziert sich komplett durch Spenden und Kollekten. Schon seit mehreren Jahren verzeichnet sie kontinuierlichen Zuwachs bei der Nachfrage durch die obdachlosen Menschen. Im vergangenen Jahr wurden so durchschnittlich rund 170 warme Mahlzeiten täglich von rund 30 Ehrenamtlichen verteilt.