Sozialwahl 2011: Zukunft wählen

Kirchliche Sozialverbände auf Liste 5

Am 1. Juni 2011 ist der Stichtag für die nächste Sozialwahl in Deutschland. Bis zu diesem Tag werden bei allen gesetzlichen Sozialversicherungsträgern die Selbstverwaltungsparlamente neu gewählt. Rund 48 Millionen Versicherte wählen per Briefwahl ihre Vertreter in die höchsten Gremien der Selbstverwaltung der Deutschen Rentenversicherung Bund (DRV Bund) sowie von fünf Ersatzkassen. Die gewählten Vertreter der Versicherten treffen dort alle grundsätzlich wichtigen Entscheidungen.

Mit der Sozialwahl nehmen also Versicherte ihre Belange selbst in die Hand. Und: Sie machen Gebrauch von Ihrem Recht auf Mitbestimmung!

Auch die kirchlichen Sozialverbände Kolpingwerk und Katholische Arbeitnehmer-Bewegung (KAB) auf der katholischen Seite und auf der evangelischen Seite der Bundesverband Evangelischer Arbeitnehmerorganisationen treten zur Wahl an. Ihre Kandiaten stehen auf der Liste 5.

Die Sozialwahl ist eine reine Briefwahl. Die Wahlunterlagen werden allen Wahlberechtigten per Post zugeschickt. Wer bei der DRV und einer der Ersatzkassen versichert ist, erhält zwei Wahlbriefe. Wichtig: Pro Stimmzettel darf nur eine Liste angekreuzt werden! Danach müssen die ausgefüllten Unterlagen nur noch per Post zurückgeschickt werden in Deutschland selbstverständlich portofrei.

Die Sozialwahl ist barrierefrei. Das heißt: Mit einer Reihe von Hilfsmitteln sorgen die Deutsche Rentenversicherung Bund und die Ersatzkassen dafür, dass Sehbehinderte und blinde Versicherte problemlos wählen können. Darüber informieren alle Sozialversicherungsträger auch telefonisch.

Wahlberechtigt sind Beitragszahler und Rentner der Deutschen Rentenversicherung Bund und Mitglieder der Ersatzkassen, die am 3. Januar 2011 das 16. Lebensjahr vollendet haben. Die Nationalität spielt keine Rolle.

Am 1. Juni 2011 ist Stichtag bis dahin muss der Brief mit den Stimmzetteln zurückgesand sein. Wichtig: Es gilt der Tag des Posteingangs, nicht der Tag des Poststempels! Mehr Infos zur Sozialwahl 2011 gibt es unter "www.sozialwahl.de".

(Sozialwahl 2011/pkh)