Zum Inhalt springen
Impressum  Datenschutz

Archiv

Christian Hermes (l.) aus Stuttgart und Propst Martin Tenge aus Hannover stehen vor der Herausforderung, das Profil ihrer Kirche in der Großstadt zu schärfen. „Wir müssen uns profilieren und nicht Produkte anbieten, die gar keiner anfragt“, sagt Hermes. © pkh
24. Januar 2017

Auf der Suche

Wie kann katholische Kirche in Großstädten für Menschen da sein? Mit dieser Frage setzen sich jedes Jahr rund 20 Stadtdechanten auseinander. Sie kommen aus den Großstädten Deutschlands zusammen, um ihre Erfahrungen auszutauschen...

 Monsignore Dr. Christian Hermes aus Stuttgart und Propst Martin Tenge aus Hannover haben dabei festgestellt, dass die katholische Hochburg im Süden und katholische Diaspora im Norden mehr gemeinsam haben, als man auf den ersten Blick meinen könnte. Monsignore Hermes, vor welchen...
© pixelio.de/Linda Dahrmann
23. Januar 2017

Gönne dich dir selbst!

Eine kleine Auszeit für mich. Kurz zur Ruhe kommen. Atmen schöpfen, bevor der Alltag beginnt. Montagmorgens Kraft tanken für die Woche. Die Katholische Kirche in der Region Hannover gönnt es Ihnen. Alle zwei Wochen hier auf der...

Gönne dich dir selbst! Wer mit sich selbst schlecht umgeht,wem kann der gut sein? Denk also daran: Gönne dich dir selbst!Ich sage nicht: Tu das immer, ich sage nicht: Tu das oft, aber ich sage: Tu es immer wieder einmal. Sei wie für alle anderen auch für dich selbst da, oder jedenfalls nach...
Nachhaltig leben hat das Ziel, Schöpfung zu bewahren. © pixeio.de/Timo Klostermeier
20. Januar 2017

In sieben Schritten zum Nachhaltigen Leben

Nachhaltiger leben - das können auch Sie zu Hause. Wie es genau funktioniert, wird in der kommenden Woche im ka:punkt erklärt. Hier gibt es vorab schonmal ein paar Tipps.

Schritt 1: Kleine Schritte wagen Wer nachhaltiger leben möchte, muss nicht gleich sein ganzes Leben umkrempeln. Im Gegenteil: Wer sich zu viel vornimmt, ist eher demotiviert. Darum empfehlen unsere Expertinnen, erstmal langsam anzufangen. „Zum Beispiel kann man planen, einmal im Monat in einer...
Sie trinken fairtrade- Kaffee und sitzen an einem von der Straße gefischten Tisch und auf ebenfalls gefundenen Stühlen: Die Freundinnen Margitta Goroncy (l.) und Eva- Maria Walther kennen sich schon fast fünf Jahren und tauschen oft Tipps zum Nachhaltigen Leben aus. Der alte Fernseher im Hintergrund war ein Geschenk von Freunden. © Marie Kleine
20. Januar 2017

Bewusster konsumieren

Nachhaltig leben - zwei Frauen aus Hannover versuchen dabei mit gutem Beispiel voran zu gehen. Sie informieren im ka:punkt in der Grupenstraße darüber und organisieren eine Tauschbörse.

„Noch brauche ich Geld zum Leben“, sagt Margitta Goroncy und trinkt einen Schluck fairtrade- Kaffee aus einer orangen Tasse. Die Tasse hat sie gebraucht gekauft. Den Baststuhl, auf dem sie sitzt, hat sie vor einiger Zeit vorm Sperrmüll bewahrt. Auch den Tisch hat sie „gefunden“ und neu...
© pixelio/ Birgit H.
09. Januar 2017

Niemand

Eine kleine Auszeit für mich. Kurz zur Ruhe kommen. Atmen schöpfen, bevor der Alltag beginnt. Montagmorgens Kraft tanken für die Woche. Die Katholische Kirche in der Region Hannover gönnt es Ihnen. Alle zwei Wochen hier auf der...

Niemand ist so arm, dass er nichts zu geben hätte, und niemand ist so reich, dass er nichts zu empfangen brauchte. Bischof Dom Helder Camara

Treffer 1 bis 5 von 8

1

2

nächste >

f*ck den ie