Zum Inhalt springen
Impressum  Datenschutz

Archiv

Nähen ist ihr Leben: Ingeborg Koch (Mitte) mit ihren Mitstreiterinnen Regina Haseler (links) und Anni Meyer. | Foto: Rüdiger Wala
29. März 2018

Generationen das Nähen beigebracht

Nähen – für Ingeborg Koch ist das mehr als ein Handwerk. Es ist eine Leidenschaft. An dieser Begeisterung lässt sie seit nunmehr 50 Jahren auch Interessierte in der katholischen Familienbildungsstätte Hannover teilhaben. Sie war...

„Nähen macht mir immer noch unheimlich Spaß“, sagt Ingeborg Koch, „und das Zusammensein mit den Kursteilnehmerinnen genauso“. Auch und gerade weil sie ihre Enkelinnen sein könnten. Sie selbst, Jahrgang 1938, stammt aus Siebenbeuthen. Ein kleines Dorf, von Hannover aus betrachtet, knapp hinter Neiße...
Türen mit Botschaft: Pfarrer Hartmut Lütge, Manfred Zimmermann und Gerold Buhl freuen sich über den als Portal gefassten Lobgesagt Mariens.
26. März 2018

Tür mit drei Punkten

Gut Ding will bekanntlich Weile haben: In St. Maria Immaculata in Mellendorf dauerte die Weile 23 Jahre. Doch jetzt wurden neue Kirchenprotale eingesetzt. Bewusst mit einem offenen Ende ...

Der Anlass für die neuen Kirchenportale war ganz pragmatisch: „Unsere Holztüren waren komplett marode“, beschreibt es Gerold Buhl vom Kirchenvorstand. Es musste schlicht etwas passieren. Da besann sich der Kirchenvorstand auf Pläne, die vor mehr als zwei Jahrzehnten entwickelt wurden. 1995 hat das...
Die Kerzen sind ein Zeichen der Eintracht – und ein Blickwinkel der Einheit, wenn sich die Bildelemente zusammenfügen. Das zeigen Marktkirchen-Pastorin Hanna Kreisel-Liebermann, Propst Martin Tenge und Stadtsuperintendent Hans-Martin Heinemann.
26. März 2018

Anker der Eintracht

Sie sind ein besonderer Brückenschlag zwischen den Konfessionen – und in diesem Jahr sind sie blau: zwei identische Osterkerzen. Mit beiden war der Hannoveraner Propst Martin Tenge in die evangelisch-lutherische Marktkirche...

Die ökumenische Verbundenheit, die in dieser Geste zu Ausdruck kommt, hat Tradition. „Als ich vor zehn Jahren nach Hannover gekommen bin, war mein Gedanke, dass es zwischen den beiden Hauptkirchen unserer Konfessionen, der Marktkirche und der Basilika St. Clemens, ein deutliches ökumenisches...
Steven Filitz ist Sozialarbeiter und Leiter des Caritastreffpunktes für Obdachlose in Hannover. | Foto: Wala
26. März 2018

Eine Wohnung ist wichtig

Die Einladung war ungewöhnlich. Der Caritas-Treffpunkt für Obdachlose hat die Besucher des Sonntagsgottesdienstes der benachbarten Basilika St. Clemens auf einen Kaffee eingeladen. Warum? Das hat die KiZ dessen Leiter Steven...

Wie kam es zu der Einladung an die Gottesdienstbesucher von St. Clemens? Die Basilika feiert in diesem Jahr ihren 300-jährigen Geburtstag. Da haben wir uns gedacht, das wir mal den Spieß umdrehen: Warum können nicht die Gottesdienstbesucher aus Anlass des Jubiläums von St. Clemens zu uns...
Abschlussgottesdienst des Bußgangs auf dem sowjetischen Kriegsgefangenenfriedhof in Hörsten. | Foto: privat
21. März 2018

Der Marsch der Todgeweihten

Kurz vor Ende des Krieges wurden Zwangsarbeiter nach Bergen Belsen getrieben. Viele wurden auf dem Weg ermordet oder starben später im KZ. Das geht uns heute noch etwas an, sagen Christen. Sie machen sich auf den Weg und folgen...

70 Kilometer. Zu Fuß. In drei Etappen. Jahr für Jahr. Bei schmaler Kost: Wasser und Brot. Wolfgang Schwenzer nimmt diesem Weg von Hannover nach Bergen Belsen nicht nur auf sich. Er organsiert diesen Sühnegang, hält ihn am Leben – und damit die Erinnerung an die Todesmärsche von KZ-Häftlingen. Jeder...

Treffer 1 bis 5 von 9

1

2

nächste >

f*ck den ie