Zum Inhalt springen
Impressum  Datenschutz

Archiv

Ein neues Parrteam für St. Bernward Lehrte mit vier und St. Martin in hannover Roderbruch mit fünf Kirchorten. Perspektivisch wird auch St. Nikolaus in Burgdorf dazugehören | Foto: Martina Bloch
23. Oktober 2018

"Die Abenteuerreise geht weiter"

Die neuen Pastoralbereiche in der Katholischen Region Hannover nehmen weiter Gestalt an: In St. Bernward in Lehrte wurde ein neues Pfarrteam eingeführt.

Der dreifaltige Gott, die Heiligen Drei Könige, ja die Heilige Familie selbst – die Drei hat im christlichen Glauben an eine ganz besondere Bedeutung. Drei Priester sind es auch, denen Propst Martin Tenge, Dechant der Katholischen Kirche in der Region Hannover, am vergangenen Sonntag die...
Klares Votum zur Frage: "Was nun – was tun?": Engagieren und anpacken | Foto: Norbert Lübke
22. Oktober 2018

Meckern allein bringt nichts

„Was nun – Was tun?“: Diese Frage haben die beiden christlichen Kirchen den Besucherinnen und Besuchern der Erlebnis- und Einkaufsmesse Infa. Das Ergebnis, was zu tun ist, lässt an Eindeutigkeit nichts zu wünschen über.

„Meckern“ bringt nichts und „nichts tun“ erst recht nicht. Diese beiden Antwortmöglichkeiten auf die zentrale Frage des Kirchenstandes lagen von Beginn an hinten – und blieben es auch während der neun Tage dauernden Messe über. Dagegen waren „sich engagieren“ und „anpacken“ von Beginn an auf den...
Foto: Caritas Hannover
22. Oktober 2018

Frauen auf der Flucht: Kein Thema

Nahezu die Hälfte der geflüchteten Menschen, die bei in der Region Hannover leben, sind weiblich. Das betonte die Moderatorin Maria Hesse. Es sind Frauen mit Kindern, aber auch Frauen, die sich allein auf den Weg nach Europa...

Auf der Veranstaltung des Katholischen deutschen Frauenbundes (KDFB) im Haus des evangelischen Frauenbundes stehen die geflüchteten Frauen im Mittelpunkt der Veranstaltung. Die Referentin Anne Panter, Koordinatorin des Netzwerks Flüchtlingsarbeit vom Caritasverband Hannover, stellt anhand von...
Foto: Norbert Lübke
13. Oktober 2018

„Was nun – was tun?“

Ab heute bis zum 21. Oktober: Ökumenischer Kirchenstand auf der INFA. Zu finden in der Messehalle 24, Standnummer C 27

Die Gesellschaft wandelt sich – weniger Kinder, mehr ältere Menschen, mehr Zuwanderung. Die Digitalisierung verändert die Arbeitswelt. Gleichzeitig verkümmern Dörfer und Städte wachsen – mit neuen Problemen: Wohnungsnot, Verkehrskollaps in den Ballungszentren treffen auf mangelnde Versorgung auf...
Muslime beim Gebet | Foto: Archiv
02. Oktober 2018

Einander verstehen heißt Kennenlernen

„Religiösität – individuell, natürlich, normal“ ist der Leitgedanke des diesjährigen Tags der offenen Moschee am 3. Oktober. Auch eine große Anzahl von Moscheen in Stadt und Region Hannover öffnen ihre Türen.

„Wer einander verstehen möchte, muss sich kennenlernen“, sagt der hannoversche Propst Martin Tenge. Der Tag der offenen Moschee kann genau dazu beitragen: ein besseres Verständnis einer immer noch fremd anmutenden Religion zu gewinnen: „Solche Begegnungen sind wertvoll – sowohl für ein besseres...

Treffer 11 bis 15 von 459

< vorherige

1

2

3

4

5

6

7

nächste >

f*ck den ie