Zum Inhalt springen
Impressum  Datenschutz

News anzeigen

10. September 2018

Den katholischen Glauben aktiv leben

Podiumsdiskussion über Herausforderungen und Aufgaben der katholischen Kirche am Dienstag, 18. September um 18 Uhr im Historischen Museum Hannover

Die Sonderausstellung „Katholisch in Hannover – Menschen. Glauben. Lebenswelten“ widmet sich neben der Geschichte der katholischen Kirche auch der Bedeutung der Kirche für unsere Gegenwart. Dabei kommen durchaus auch aktuelle Problemstellungen und Herausforderungen zur Sprache.

Denn zweifellos steht die katholische Kirche auch in Hannover zurzeit vor großen Fragen: So haben etwa tiefgreifende Umstrukturierungen – auch bedingt durch fehlenden Priesternachwuchs – zu Fusionen von Gemeinden geführt. Was bedeuten solche Zusammenlegungen oder gar Profanierungen für die Glaubenden? In vielen Gemeinden herrscht reges Leben. Doch wie gelingt es, junge und ältere Menschen so anzusprechen, dass sie auch künftig den Kontakt zur Kirche suchen und finden?

Mehrere Ordensgemeinschaften leben in Stadt und Region Hannover. Was bewegt Frauen und Männer, Gelübde abzulegen und sich für ein Leben zu entscheiden, das auf Arbeits- und Gebetszeiten ausgerichtet ist?

Diese und andere Fragen konnten und können während der Ausstellung notiert und in ein Box geworfen werden. Nun antwortet am 18. September 2018, 18:00 Uhr, ein Team von Expertinnen und Experten: Hannovers Regionaldechant, Propst Martin Tenge, wird dazu auf dem Podium ebenso wie Pfarrer Heinrich Plochg, Schwester Anna Schenck (CJ) und Bruder Nikolaus Nonn (OSB) Platz nehmen.

Ort: Historisches Museum, Pferdestraße 6, 30159 Hannover

Von: pkh