Zum Inhalt springen
Impressum  Datenschutz

News anzeigen

30. Dezember 2019
Weihnachtskonzert mit dem Projektchor St. Joseph und dem Orchester Suon di Corda am Sonntag, 5. Januar, in Hannover-Vahrenheide. | Montage: Nienhaus

Weihnachtskonzert mit dem Projektchor St. Joseph und dem Orchester Suon di Corda am Sonntag, 5. Januar, in Hannover-Vahrenheide. | Montage: Nienhaus

„Der Stern von Bethlehem“

Weihnachtskonzert mit dem Projektchor St. Joseph und dem Orchester Suon di Corda am Sonntag, 5. Januar, in Hannover-Vahrenheide. Beginn ist um 17 Uhr (Isernhagener Straße 64).

Sie sind auf dem Weg zur Krippe, geleitet vom Stern von Bethlehem – die drei Könige (oder Weise) aus dem Morgenland. In der katholischen Kirche werden sie als Heilige verehrt. Ihr Schrein steht im Kölner Dom, der Volksmund hat ihnen die Namen Caspar, Melchior und Bathasar gegeben. Die biblische Spur ihrer Existenz führt in das Evangelium nach Matthäus. Die Geschichte von Jesu Geburt erzählt von drei Sterndeutern, die dem neugeborenen Heiland Gold, Weihrauch und Myrrhe bringen. Ihr Hochfest ist das Fest der Erscheinung des Herrn (Epiphanie) am 6. Januar. Auch in den evangelischen Kirchen wird zu Epiphanias der weisen Sterndeuter gedacht.

Die drei Könige haben auch die (Kirchen)Musik inspiriert. Wie? Das zeigt das neue Chorprojekt in der Gemeinde St. Joseph am Sonntag, 5. Januar um 17 Uhr. Zusammen mit dem Orchester Suon di Corda singt der Projektchor weihnachtliche Chorsätze von Felix Mendelssohn Bartholdy und Josef Gabriel Rheinberger.

Chorleiter Werner Nienhaus erläutert: „Die Weihnachtskantate von Josef Rheinberger ‚Der Stern von Bethlehem’ (1891) enthält beeindruckende, groß angelegte Chorsätze wie ‚Die Hirten an der Krippe’, ‚Anbetung der Weisen’ oder ‚Der Stern’, die ganz im Stil der Spätromantik das Ereignis musikalisch umsetzt. Die Weihnachtskantate ‚Vom Himmel hoch’ ist eine Choralkantate von Felix Mendelssohn Bartholdy aus dem Jahr 1831 über das gleichnamige Weihnachtslied von Martin Luther. Schon während Mendelssohns Lehrjahren bei Carl Friedrich Zelter spielte die Choralbearbeitung eine große Rolle im Mendelssohnschen Schaffen, was nicht zuletzt auf die Beschäftigung mit den Werken Johann Sebastian Bachs zurückzuführen ist. Faszinierende Streicherarrangements über das Kyrie und das Agnus Dei der gregorianischen Missa de Angelis aus der Feder von George Speckert bilden einen instrumentalen Kontrapunkt zu den Vokalwerken. Den Rahmen des Konzerts bilden die weihnachtlichen Chorsätze ‚Hark! The herald angels sing’ und ‚Adeste fideles’“.

Als Gesangssolisten wirken Sylvia Bleimund (Sopran) und Michael Humann (Bass) mit.

„Der Stern von Bethlehem“ – Weihnachtskonzert mit dem Projektchor St. Joseph und dem Orchester Suon di Corda am Sonntag, 5. Januar. Beginn ist um 17 Uhr (Isernhagener Straße 64, 30163 Hannover)

Karten an der Abendkasse oder telefonisch im Pfarrbüro: 0511/663282.

Infos: klick

Von: pkh