Zum Inhalt springen
Impressum  Datenschutz

News anzeigen

05. Dezember 2018
Auch Theaterkrippen zeigt die von Gertrud Müllmann ausgewählte Ausstellung im MOMENTUM. | Foto: Gburek

Auch Theaterkrippen zeigt die von Gertrud Müllmann ausgewählte Ausstellung im MOMENTUM. | Foto: Gburek

Die Botschaft von Weihnachten als Bühne

Krippen aus Pappe als Theaterkulisse? Solche ungewöhnlichen Darstellungen sind nun im Ausstellungshaus MOMENTUM in Steinhude zu sehen.

Papier ist durchaus Verkündigung: Faltkrippen, Kulissenkrippen, Theaterkrippen, Buchkrippen sowie geschnitzte Pappkrippen und anderes mehr sind noch bis zum 6. Januar im MOMENTUM, den Ausstellungsräumen im Steinhuder Pfarrhaus St. Hedwig zu sehen. Zusammengestellt hat die Ausstellung Gertrud Müllmann, Inhaberin des Spielzeugmuseums in Garbsen.

Schon im 18. Jahrhundert wurden Papierkrippen als Ersatz für handgeschnitzte oder bekleidete Krippenfiguren aufgestellt.Schon im 18. Jahrhundert wurden Papierkrippen als Ersatz für handgeschnitzte oder bekleidete Krippenfiguren aufgestellt. Sie waren handgemalt und somit auch kein billiger Ersatz für die holzgeschnitzten Krippenfiguren. Diese Papierkrippen konnten sich auch nur reiche Leute leisten.
Die Figuren aus Papier hatten den Vorteil, dass sie nicht so viel Patz benötigten. Die Figuren sind nicht einzeln, sondern in Kulissenteile eingeteilt. Im aufklappbaren Zustand entsteht ein räumlicher Effekt.

Im 19. Jahrhundert waren Papierkrippen allgemein verbreitet. Neben handgemalten Figuren existierten Ausschneidebögen und Guckkastenkrippen. Außerdem war der Reichtum der gemalten Figuren keine Grenzen gesetzt. Die Ausschneidebögen erfreuten sich besonderer Beliebtheit. Zum einen wurden die Kinder in die Arbeit des Ausschneidens mit einbezogen zum anderen entstand ein gemeinsam gestaltetes Werk. Ein wichtiger Aspekt war auch der günstige Preis. Auch einfache Familien konnten sich eine Weihnachtskrippe leisten.

Im Rahmen der Ausstellung können Kinder selbst eine Krippe aufstellen oder anhand von Ausschneidebögen verschiedene Krippenfiguren selbst herstellen.
Der Eintritt ist frei.

Öffnungszeiten: Mo, Mi, Fr: 9 bis 12 Uhr; Fr und Sa: 14 bis 18 Uhr; So: 10 bis 12 Uhr (Weihnachten/ Neujahr geschlossen). Gruppen und  Schulklassen können Führungen mit Gertrud Müllmann vereinbaren (Telefon 01 52 / 34 05 67 86). Adresse: Schlesierweg 10, 31515 Wunstorf-Steinhude 

Von: pkh