Zum Inhalt springen
Impressum  Datenschutz

News anzeigen

29. Oktober 2018

"Die Stadt und die Kirche"

Am Mittwoch, 7. November im Gespräch: Oberbürgermeister Stefan Schostok, Propst Martin Tenge und Felizitas Teske, stellvertretende Vorsitzende des Dekanatspastoralrates. Beginn ist um 19 Uhr im Tagungshaus St. Clemens (Platz an der Basilika 3). Eine Veranstaltung der Reihe der Katholischen Erwachsenenbildung zum 300-jährigen Jubiläum der Basilika St. Clemens.

Die Stadt und die Kirche – die Kirche in der Stadt: Welche Rolle spielen Politik und Religion in Hannover? Wo können gemeinsame Akzente im Miteinander in der Stadt gesetzt werden?

Unter dem Motto „Zukunft würdigt Geschichte“ werden Impulse für die Zukunft aus 300 Jahren Geschichte gesucht. Welche Rolle spielt die Kirche heute für die Menschen in Stadt und Region Hannover? Und welche soll sie künftig spielen? Diesen Fragen geht die Veranstaltungsreihe der Katholischen Erwachsenenbildung nach.

Haben die Kirchen noch Bedeutung für eine Stadtgesellschaft wie in Hannover? Eine Studie des Sozialwissenschaftlichen Institutes der EKD aus dem Jahr 2017 sagt: Ja. Vor allem, wenn sich die Kirchen als sozial, gütig, verlässlich und engagiert erweisen – aber nicht als konfliktscheu.

Eine Stadt wie Hannover steht vor großen Herausforderungen: Hier leben 540 000 Menschen aus 187 Nationen zusammen. Die Stadt wächst, doch der Zusammenhalt bröckelt. Welche Akzente können hier die Politik und die Kirchen geben? Welche Antworten finden sich nicht nur auf den demographischen Wandel der Stadtgesellschaft? Älter, bunter, andere Formen des Lebens und des Arbeitens: Was heißt das für die soziale Kultur in der Stadt? Und was heißt das für die, die am Rande wiederfinden? Und welche Rolle hat dabei die Religion? Viele Fragen für einen Abend, in dem es um Gesellschaftsbilder und Vorstellungen des künftigen Miteinanders in Hannover gehen wird.

Es diskutieren Hannovers Oberbürgermeister Stefan Schostok, der auch Schirmherr des Jubiläus ist, Felizitas Teske als stellvertretende Vorsitzende des Dekanatspastoralrates, der die politischen, gesellschaftlichen und seelsorglichen Belange der Katholiken in der Region Hannover berät, und Propst Martin Tenge als Regionaldechant.

Die geschichtlichen Leitlinien wird Prof. Dr. Hans-Georg Aschoff, Historiker an der Universität Hannover, erläutern. Moderation: Rüdiger Wala.

Mittwoch, 7. November: "Die Stadt und die Kirche". Beginn: 19 Uhr

Ort: Tagungshaus St. Clemens, Platz an der Basilika 3, 30169 Hannover

Von: pkh