Zum Inhalt springen
Impressum  Datenschutz

News anzeigen

19. August 2016
„Die Kraft zum Konsens, das ist Deutschland“, sagte Bundespräsident a. D. Christian Wulff bei der Eröffnung des Forums. © pkh

„Die Kraft zum Konsens, das ist Deutschland“, sagte Bundespräsident a. D. Christian Wulff bei der Eröffnung des Forums. © pkh

Eröffnung des Neubaus Forum St. Joseph

Die katholische Pfarrgemeinde St. Joseph in Hannover hat am Freitag ihr neues Gemeindezentrum mit integrierter Kita eröffnet. Forum St. Joseph heißt der Neubau, in den viel Planung, 18 Monaten Bauzeit und rund 4, 6 Millionen Euro geflossen sind.

Kern des Forums ist die Idee, dass es durch eine offene Fassade, flexible Raumnutzung und viel Glas der gesamten Stadtgesellschaft zur Nutzung offen steht. „Mit diesem Bau setzt die Kirche einen neuen Akzent“, sagte Bundespräsident a. D. Christian Wulff bei der feierlichen Eröffnung vor rund 180 geladenen Gästen. „Mitten unter uns ist für mich das Idealbild der Kirche. Und hier soll nicht nur die Kirche unter uns Menschen sein, sondern hier sollen auch Menschen unter Menschen gebracht werden.“ Gerade mit Hinblick auf die Kita, die derzeit 83 Kinder unter der Woche betreut und auch eine Integrationsgruppe hat, sagte Wulff: „Leben heißt nicht nur etwas zu essen zu haben und ein Dach über dem Kopf, sondern auch Teilhabe. Keiner soll alleine in seinem Dachkämmerchen sitzen.“ Er kritisierte, dass in Deutschland die soziale Ungerechtigkeit immer mehr zunehme und im Namen eines christlichen Abendlandes ausgegrenzt werde. „Die Kraft zum Konsens, das ist Deutschland“, sagte er und warnte weiter: „Der Friede und Wohlstand, den wir gerade haben, ist ein Wimpernschlag in der europäischen Geschichte. Es wird uns nicht in den Schoß fallen, diese Stabilität zu erhalten. Es sind Menschen gefordert, die Haltung zeigen. Unsere Demokratie ist nicht nur von außen gefährdet, sondern auch von innen.“

Wulff sagte im Hinblick auf seinen Rücktritt als Bundespräsident, dass er in dieser schwierigen Zeit viel Zuspruch und Unterstützung durch die Kirchengemeinde erfahren habe. „Da haben mir Nonnen Teebeutel geschickt. Menschen sind auf mich zugekommen und haben gesagt, so könne man nicht mit mir umgehen. Mir ist in dieser Zeit deutlich geworden, dass man gesetzlich verordnen kann, dass sich um Menschen gekümmert wird und sie versorgt sind. Aber der individuelle Zuspruch, den kann man nicht gesetzlich verordnen. Kirche ist ein bisschen mehr als eine Institution in der Gesellschaft.“

Ein Bild von Kirche, das der zweigeschossige Bau des Forums symbolisieren möchte. „Das Forum ist rundrum gelungen. Jetzt geht die Arbeit erst richtig los“, sagte Pfarrer Heinrich Plochg bei der Begrüßung der Gäste. Noch sammle man bis Jahresende Spenden, um den Bau möglichst gut zu finanzieren, ergänzten Dr. Paul Sander und Ingeborg Mahl vom Pastoralrat der Gemeinde. 180.000 Euro an Spenden und Patenschaften für Quadratmeter seien bereits eingegangen. Insgesamt müsse die Gemeinde aber rund 300.000 Euro zum Bauprojekt dazulegen. Daher habe man auch ein Darlehen bei der Darlehenskasse Münster (DKM) aufgenommen. Der Rest des Geldes kommt aus verschiedenen Töpfen: Den Löwenanteil trägt dabei das Bistum Hildesheim. Darüber hinaus wurde die Gemeinde finanziell unterstützt von der Region Hannover, der Stadt Hannover, dem katholischen Bonifatiuswerk, der Aktion Mensch und der DKM.

„Heute segnen wir nicht nur die Kita, die Kinder und die Kirchengemeinde, sondern heute segnen wir auch die Stadt Hannover und die Besucher des Forums“, sagte Domkapitular Propst Martin Tenge, der den Neubau mit Weihwasser segnete. Und nicht ohne Stolz verkündete Diözesan- und Dombaumeister Norbert Kesseler, dass es sich bei dem Forum St. Joseph um das größte Bauprojekt der Katholischen Kirche in der Region Hannover seit mindestens 20 Jahren handele. „Kirche muss sich beständig erneuern, innerlich und baulich“, sagte er.

 

 

 

 

Die Gemeinde St. Joseph wird die Einweihung des Forums noch dieses Wochenende wie folgt weiterfeiern:

 

Am Samstag, den 20. 08. 2016, wird ab 16 Uhr vor der Kirche St. Joseph zu Musik gemeinsam gegrillt und gefeiert. Die Band „Three More Pints“, die irischen Folk spielt, gibt ein Konzert. Veranstaltungsort ist der Kirchplatz vor St. Joseph, Isernhagener Straße 64, Hannover.

 

Am Sonntag, den 21. 08. 2016, findet ein Festgottesdienst um 10:30 Uhr in der Kirche St. Joseph statt. Im Anschluss kann ab circa 12 Uhr das Forum von allen Interessierten besichtigt werden. Darüber hinaus wird eine Ausstellung über die Entstehung und den Bau des Forums zu sehen sein. Den ganzen Tag über wird auf dem Kirchplatz ein musikalisches Bühnenprogramm, ein Kinderprogramm und Essen und Trinken angeboten. Veranstaltungsort ist rund um die Kirche St. Jospeh, Isernhagener Straße 64, Hannover.

 

 

 

Von: Marie Kleine