Zum Inhalt springen
Impressum  Datenschutz

News anzeigen

18. Mai 2020
Die Katholische Familienbildungsstätte Hannover in der Goethestraße 31. | Foto: Wala

Die Katholische Familienbildungsstätte Hannover in der Goethestraße 31. | Foto: Wala

Familie, Alltag, Stress – oder doch stressfrei?

Online-Angebote der Katholischen Familienbildungsstätte Hannover über Alltagsbewältigung und ermutigende Erziehung

Erst langsam öffnen Schulen und Kitas wieder ihre Tore, oft sind Eltern noch mit ihren Kindern zu Hause. „Die Herausforderungen dieser Zeit nehmen uns alle weiterhin in Beschlag“, sagt Maria Hasler, Fachbereichsleiterin in der Katholischen Familienbildungsstätte Hannover.

Doch gerade in Krisenzeiten müsse man reden, findet Hasler. Die FABI bietet daher für Eltern einen Vortrag und eine Fortbildungsreihe an – online als Videokonferenz. „Aus vielen Gesprächen weiß ich, dass der Alltag als Familie schon vor Corona stressig war“, betont Hasler. Deshalb ist das erste Angebot auch mit „Familienzeit – den Alltag stressfrei gestalten“ überschrieben. Am Mittwoch, 27. Mai, wird die Kindheitspädagogin Lisa Rath zwischen 18.30 und 20 Uhr darüber informieren, wie beispielsweise Rituale den Alltag strukturieren oder wie alle Bedürfnisse, auch die der Eltern, im Blick behalten werden können. Denn: Egal ob mit einem Neugeborenen, Kleinkind oder Schulanfänger – die Abläufe verändern sich ständig. Weitere Informationen, Anmeldung und Kosten: KLICK

„Kess durch die Krise?!“ ist der Titel einer fünf Teile umfassenden Reihe mit halbstündigen Impulsen, die am Dienstag, 26. Mai, beginnt. Kess steht für „Kooperativ, ermutigend, sozial, situationsorientiert“. Es ist ein Erziehungskurs, die bei konkreten Erziehungssituationen im Alltag ansetzen – Trödeln am Morgen, Streit ums Aufräumen, die leidige Frage von Hausaufgaben oder das Sozialverhalten: 

 Es geht nicht um Patentrezepte, die immer und überall gültig sind, sondern um eine respektvolle Haltung und einen konsequenten Umgang miteinander. Mit ihrer Vortragsreihe will Julia Schallehn, selbst Mutter, Elternbegleiterin und KESS-Trainerin, den Blick auf die Stärken der Eltern und Kinder lenken.

Die Themen und Termine: Dienstag, 26. Mai: „Kess durch die Krise“; Donnerstag, 28. Mai: „Meine und Deine Bedürfnisse“; Dienstag, 2. Juni: „Signale des Kindes verstehen“; Donnerstag, 4. Juni: „Regeln und Strukturen“; Dienstag, 9. Juni: „Strategien für „schwarze Löcher““.

Was bringen solche Kurzvorträge? Maria Hasler verweist auf eine E-Mail, die sie diese Woche erhalten hat – von einer Teilnehmerin des letzten KESS-Kurses in der Fabi: „Zum einen bin ich sehr dankbar, dass wir den Kurs noch in der "VorCorona-Zeit" unbeschränkt beenden konnten“, heißt es da. Und weiter: „Weil ich nämlich so viele Werkzeuge für diese intensive Familienzeit in der Hinterhand habe. Das macht es uns so leicht, in dieser Zeit fröhlich zu bleiben und gemeinsam Spaß zu haben.“ Weitere Informationen, Anmeldung und Kosten: KLICK

Oder informieren sie sich auf diesen Wegen:

Kath. Familienbildungsstätte Hannover
Goethestr. 31
30169 Hannover
Tel.:   0511 - 164 05-73
Fax:   0511 - 164 05-77
www.kath-fabi-hannover.de

Von: Rüdiger Wala