Zum Inhalt springen
Impressum  Datenschutz

Termin anzeigen

Gregorianische Gesänge in St. Antonius

19.05.2019 18:00

Das in Latein gesungene Wort Gottes wird einen Abendgottesdienst in St. Antonius in Hannover-Kleefeld am Sonntag, 19. Mai, prägen. Beginn ist um 18 Uhr (Kirchröder Str. 12 A)

Musikalisch gestaltet wird der Gottesdienst von der Choralschola an der Petrikirche Hannover unter der Leitung von Dietmar Zeretzke.

Der „Gregorianische Choral“ ist ein einstimmiger liturgischer Gesang, der im 8. Jahrhundert in Frankreich aus älteren römischen Formen entwickelt wurde. Der Choral ist klanglicher Ausdruck eines vornehmlich in den Klöstern beheimateten Umgangs mit der Bibel, der auf einen lauten Vortrag der Texte nicht verzichten konnte. Text und Musik sind daher nicht voneinander zu trennen. Aufgezeichnet wurden die Gesänge erst ab dem 10. Jahrhundert, als Texte mit „Neumen“, die keine Tonhöhen festhalten, sondern die rhythmische Gestalt des Gesangs.