Zum Inhalt springen
Impressum
Stichwortsuche

Pfarreisuche


Gottesdienstsuchein der Region Hannover

Beichtzeiten


Termine
10 Minuten Musik, Text, Stille
28.03.2017
Was wissen wir über ihn als historische Person?
30.03.2017 19:00
künstlerlisch-historischer Vortrag
30.03.2017 19:00
Die Ludwig-Windthorst-Schule lädt ein
31.03.2017 | 15:00 - 18:00
Musikalische Auseinandersetzung mit der Passionszeit
02.04.2017
10 Minuten Musik, Text, Stille
04.04.2017
Zum Gedenken an die Opfern der Todesmärsche zum Konzentrationslager Bergen-Belsen
07.04.2017 14:00 - 09.04.2017 14:00
Informationen über den Hinduismus
12.04.2017 | 11:30 - 13:00
Ein offenes Treffen für Trauernde
12.04.2017 | 15:00 - 16:30
Karfreitagsweg durch unsere Stadt
14.04.2017 | 11:00 - 13:00
Warum wählen?
19.04.2017 19:00
Anmeldungszeitraum
24.04.2017 16:00 - 25.04.2017 19:00

KirchenZeitung

Aktuell

Norwegen ist vor allen Dingen für seine raue Naturschönheit bekannt. Welchen Einfluss das auf das Werk von Edvard Grieg hat, wird am kommenden Donnerstag beleuchtet werden. © Zimmermann
27. März 2017

Grieg in Norwegen

Ein bedeutender Künstler, traumhafte Musik und raue Naturschönheiten - in einem künstlerischen- historischen Vortrag über den Komponisten Edvard Grieg kann all das diese Woche erkundet werden.

Zu einem künstlerisch- historischen Vortrag über den Komponisten Edvard Grieg laden der Fotograf Prof. Manfred Zimmermann und der ehemalige Sprecher der Landesregierung, Dr. Franz- Rainer Enste, ein. Sie haben auf den Spuren von Edvard Grieg in Norwegen im vergangenen Jahr das Land bereist und...
© pixelio.de/ Ibefisch
20. März 2017

Ein Hase

Eine kleine Auszeit für mich. Kurz zur Ruhe kommen. Atmen schöpfen, bevor der Alltag beginnt. Montagmorgens Kraft tanken für die Woche. Die Katholische Kirche in der Region Hannover gönnt es Ihnen. Alle zwei Wochen hier auf der Homepage.

Ein Hase sitzt auf einer Wiese, des Glaubens, niemand sähe diese. Doch, im Besitze eines Zeißes, betrachtet voll gehaltnen Fleißes vom vis-a-vis gelegnen Berg ein Mensch den kleinen Löffelzwerg. Ihn aber blickt hinwiederum ein Gott von fern an, mild und stumm. Christian...
Voneinander lernen – das wollen die haupt- und ehrenamtlichen Flughafenseelsorger aus Berlin und Hannover. © Iris Winter
16. März 2017

Dienst zwischen Himmel und Erde

Flughafenseelsorge – für die ehrenamtlichen und hauptamtlichen Engagierten heißt das, entspannten Urlaubern einen Reisesegen mit auf den Flug zu geben. Und gleichzeitig bei Unglücksfällen einsatzbereit zu sein. In Hannover haben sich zum Erfahrungsaustauch jetzt mehr als 20 Flughafenseelsorger aus Hannover und Berlin getroffen.

Die Flughafenseelsorger aus Berlin, die derzeit an den beiden Flughäfen Tegel und Schönefeld im Einsatz sind, lernten dabei die Kapelle der Flughafenseelsorge in Hannover kennen. Dass es wichtig ist, dass Kirche hier präsent ist, sagen Elisabeth Meyer und Norbert Moser. Beide sind als Ehrenamtliche...
Die Hälfte der Mitarbeiter verdient doppelt so viel wie heute und muss dafür dreimal so viel leisten - das prophezeit Zukunftsforscher Prof. Dr. Horst Opaschowski. © pixelio.de/ Rainer Sturm
14. März 2017

Zukunft der Arbeit

Wie werden wir im Jahr 2030 arbeiten? Für viele Kirchengemeinden ist diese Frage von zentraler Bedeutung, denn sie sind auf ehrenamtliche Helfer angewiesen. Und die stehen oft vor der Herausforderung Job, Familie und Ehrenamt miteinander in Einklang zu bringen.

Einfacher wird das in der Zukunft nicht, prognostiziert Zukunftsforscher Prof. Dr. Horst Opaschowski. Aber er sieht auch Anzeichen dafür, dass das Ehrenamt 2030  für die arbeitende Bevölkerung noch wichtiger sein könnte als heute. Zukunftswissenschaftler Prof. Opaschowski arbeitet seit...
Ricarda und Udo Niedergerke sitzen fast täglich in ihren Büros und arbeiten für die Stiftung. „Meistens sind das aber nur drei oder vier Stunden am Tag“, sagt Udo Niedergerke. © pkh
09. März 2017

Partner auf Augenhöhe

Seit fast zehn Jahren setzen sich die beiden Mediziner Ricarda und Udo Niedergerke in Stadt und Region Hannover mit einer Stiftung für Menschen in Not ein. Ihr Glaube an Gott ist für die beiden dabei eine wichtige Motivation. Dass sie sich selbst vermarkten müssen, damit ihre Stiftung erfolgreich ist, war für beide zunächst ungewohnt.

Eine Stiftung gründen, die den eigenen Namen trägt? Für Dr. Ricarda und Dr. Udo Niedergerke war das 2008 eigentlich nicht denkbar. Die beiden Ärzte – sie Gynäkologin, er Internist – waren gerade in den Ruhestand getreten. Und sie wollten sich engagieren. „Für uns war der Beruf das Leben. Von...

Treffer 1 bis 5 von 185

1

2

3

4

5

6

7

nächste >

f*ck den ie