Unsere Hilfe

In Not geraten – das geht schnell. Meistens unverschuldet. Als Katholische Kirche in der Region bieten wir in enger Zusammenarbeit mit dem Caritasverband Hannover vielfältige Beratungsdienste und Hilfen an.  Nächstenliebe ist gelebte Mitmenschlichkeit.

Der Job ist weg, der Körper krank. Die Beziehung scheitert, der Alltag überfordert, das Geld ist weg. Manchmal hilft ein Gespräch und ein guter Rat. Doch meistens sind es angesichts eines Lebens in Schieflage längere Wege, die zu gehen sind.

Wir bieten Hilfe an - mit Verständnis, ohne Vorwürfe – auch mit dem Anspruch gesellschaftliche Probleme zu benennen.

In und um Hannover ist es das Problem des fehlenden Wohnraums, die steigende Zahl von Menschen, die ihre vier Wände nicht mehr bezahlen können und obdachlos werden. Oder die hohe Anzahl von Familien und Alleinerziehenden mit Kindern, die Sozialleistungen erhalten und deshalb in vielerlei Hinsicht von gesellschaftlicher Teilhabe ausgeschlossen sind. Das fängt beim Kindergeburtstag an. Oder die noch immer problematische Situation von Flüchtlingen und (Arbeits)Migrantinnen.

Not sehen und handeln – diesen Leitgedanken versuchen wir umzusetzen. Oder, wie es immer wieder in unseren Gottesdiensten heißt: „Unsere Hilfe ist im Namen des Herrn.“ Für uns keine leeren Worte.